Gepostet: Jul 9, 2018

Röttig GmbH - Der SICHERHEITsBÄR

Finanzieller Zuschuss für smarte Sicherheit

Allgemeine Informationen

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) und das Bundesministerium des Innern für Bau und Heimat (BMI) fördern mit Investitionszuschüssen (455-E Zuschuss) bauliche Maßnahmen in Wohngebäuden, mit denen die Sicherheit erhöht wird. Alle Arbeiten müssen von einem anerkannten Fachunternehmen, wie zum Beispiel „Der SICHERHEITsBÄR“


Was hat sich zum 01. April 2019 geändert?

§ Installation muss durch ein Fachunternehmen ausgeführt werden DIN EN 16763

§ Materialkosten bei Eigenleistung werden nicht mehr anerkannt

§ Infraschall-Alarmanlagen sind nicht mehr förderfähig

§ SmartHome-Anwendungen mit Einbruchmeldefunktion werden nun gefördert, müssen aber DIN VDE V 0826-1 entsprechen


Wer wird gefördert?

Die Förderung besteht u. a. aus Investitionszuschüssen für Privatpersonen. Gefördert werden

§ Eigentümer von:
- Ein- oder Zweifamilienhäuser mit maximal 2 Wohneinheiten oder
- von Eigentumswohnungen in Wohnungseigentümergemeinschaften.

§ Ersterwerber von:
- sanierten Ein- oder Zweifamilienhäuser mit maximal 2 Wohneinheiten oder
- von sanierten Eigentumswohnungen in Wohnungseigentümergemeinschaften.

§ Mieter von:
- Wohnungen oder Einfamilienhäuser.

Kontakt
Nachricht wurde gesendet. Wir melden uns bald bei Ihnen.